Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden
VBE Rheinland-Pfalz

Aus aktuellem Anlass: Überlastungsanzeigen

25.11.2019

Ein Hinweis des VBE Rheinland-Pfalz zu Überlastungsanzeigen

Überlastungsanzeigen sind ein bekanntes Mittel im öffentlichen Dienst, um gegenüber dem Dienstherrn deutlich zu machen, dass unter den derzeitigen Bedingungen, die übertragenen Aufgaben in ihrer vorgesehenen Form nicht mehr leistbar sind.

Nun wäre es in der aktuellen prekären Lage in vielen Schulen in Rheinland-Pfalz ein Leichtes, ein bereits standardisiertes Formular zur Anfertigung einer Überlastungsanzeige als Download anzubieten. Diese Dienstleistung wird der VBE in Rheinland-Pfalz nicht anbieten und warnt nachdrücklich davor! Überlastungsanzeigen sind und müssen immer individuell sein. Zudem benötigt es dafür auch gar keine standardisierte Form.

Da zur Zeit mehr und mehr dieser Anzeigen über den Dienstweg im Ministerium ankommen, steht zu befürchten, dass ein standardisiertes Anzeigeverfahren langfristig zu einem standardisierten „Antwortverfahren“ führen wird. Das kann nicht im Interesse aller Beteiligten sein.

Daher ermuntern wir Sie, im Falle der Überlastung eine entsprechende Anzeige auf Ihre schulische Situation bezogen anzufertigen und über den Dienstweg einzureichen. In Zeiten von steigendem Lehrkräftemangel und massivem Unterrichtsausfall muss dieses Instrument wirksam bleiben und darf nicht an Schärfe durch eine inflationäre standardisierte Verwendung verlieren.

Für eine Beratung stehen Ihnen unsere Stufenvertreter*innen jederzeit gerne zur Verfügung!

Schuljahresplaner
 
 
Bildung mit Biss
 
 

VBE vernetzt

Recht für Lehrer
 
 
Förderpreis Lesen
 
 
ilf
r+v
 
 
 

Verband Bildung und Erziehung VBE
Landesverband Rheinland-Pfalz

VBE-Landesgeschäftsstelle:
D-55118 Mainz,
Adam-Karrillon-Straße 62

Postfach 4207, D-55032 Mainz
Telefon: 0 61 31 / 61 64 22
Telefax: 0 61 31 / 61 64 25
eMail: Info@VBE-RP.de