Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden
VBE Rheinland-Pfalz

VBE zur neuen Landesregierung: Bildungspolitische Herausforderungen verlangen nach Mut und Gestaltungswillen

18.05.2016

VBE erwartet mehr als Mängelverwaltung in Schule und Unterricht

„Das Land Rheinland-Pfalz steht in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen. Dazu gehört auch die sozial gerechte und pädagogisch sinnvolle Weiterentwicklung der Bildungswege. Außerdem erwarten wir eine optimierte Ausstattung aller Schulen und Bildungseinrichtungen für das digitale Zeitalter.

Rheinland-Pfalz verfügt über ein durchlässiges Bildungssystem mit engagierten Pädagoginnen und Pädagogen. Unterschiedliche Wege führen zu qualifizierten Bildungsabschlüssen. Die neue Landesregierung muss sich der Herausforderung aktiv und kreativ stellen, Schule und Unterricht im Zeitalter der Inklusion und der Zuwanderung weiter sozial gerecht und pädagogisch innovativ auszubauen.

Der VBE Rheinland-Pfalz erwartet dabei Geradlinigkeit ohne ideologische Schnörkel, Bodenhaftung ohne Kleinkrämerei und Augenmaß ohne Scheuklappen. Wir wissen: Das Geld ist weiter knapp. Aber die Zeiten schulpolitischer Mängelverwaltung müssen überwunden werden."

So äußert sich der Landesvorsitzende der rheinland-pfälzischen Lehrergewerkschaft VBE, Gerhard Bold, am Mittwoch (18. Mai 2016) zur Vereidigung der neuen rheinland-pfälzischen Landesregierung am Verfassungstag des Landes Rheinland-Pfalz.

Gerhard Bold weiter: "Gerade an diesem besonderen Tag ist es wichtig, an die Verpflichtungen der Landesverfassung zu erinnern. So heißt es in der Präambel: "[...] vom Willen beseelt, [...] das Gemeinschaftsleben nach dem Grundsatz der sozialen Gerechtigkeit zu ordnen und ein [...] demokratisches Deutschland als lebendiges Glied der Völkergemeinschaft zu formen". Dieser Verpflichtung muss die Bildungspolitik der neuen Landesregierung vor dem aktuellen Hintergrund von Flüchtlingsintegration, Inklusion und anderen bildungspolitischen Herausforderungen in besonderem Maße gerecht werden.

Die Bürgerinnen und Bürger von Rheinland-Pfalz erwarten von der neuen Landesregierung Gestaltungswillen und Mut. Nicht mehr, aber auch nicht weniger, fordert der VBE Rheinland-Pfalz.
Der VBE wird mit den neuen Mitgliedern der Landesregierung konstruktiv zusammenarbeiten und - wenn es sein muss - für bessere pädagogische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen in den Schulen streiten, so der VBE-Landeschef abschließend.

 
 
Besuchen Sie den Rheinland-pfälzischen Lehrertag 2021!
GermanDream
 
 
Bildung mit Biss
 
 
Schuljahresplaner
 
 

VBE vernetzt

Recht für Lehrer
 
 
Förderpreis Lesen
 
 
ilf
r+v
 
 
 

Verband Bildung und Erziehung VBE
Landesverband Rheinland-Pfalz

VBE-Landesgeschäftsstelle:
D-55118 Mainz,
Adam-Karrillon-Straße 62

Postfach 4207, D-55032 Mainz
Telefon: 0 61 31 / 61 64 22
Telefax: 0 61 31 / 61 64 25
eMail: Info@VBE-RP.de