Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden
VBE Rheinland-Pfalz

Weihnachtsferien: VBE Rheinland-Pfalz schlägt Verlängerung der Ferien um eine Woche vor

08.12.2020

VBE Rheinland-Pfalz: Infektionsgeschehen zwischen den Jahren entdecken und eindämmen!

Die Weihnachtsferien stehen kurz bevor, die Länder überlegen, verschärfte Maßnahmen zu ergreifen. Das Corona-Virus macht keine Pause zwischen den Jahren, weshalb der VBE Rheinland-Pfalz dafür plädiert, die Ferien um eine Woche zu verlängern. Eine ähnliche Haltung vertreten auch die Expertinnen und Experten, die am Montag in einer erneuten Videoschalte des Bildungsministeriums zu Wort kamen.

Oliver Pick, stellv. Landesvorsitzender und Schulleiter, spricht sich klar für die Ferienverlängerung aus: „Die Feiertage und die Tage zwischen den Jahren werden von Besuchen bei Verwandten und Freunden geprägt sein. Diese Lockerungen gesteht uns die Politik zu – fraglich ist, ob sich das Corona-Virus ähnlich großzügig zeigt. Wenn sich Kinder und Jugendliche zwischen den Jahren infizieren sollten, braucht es mehrere Tage der Inkubationszeit, um die Infektion überhaupt erkennen zu können. Wir schließen uns den Expertinnen und Experten an, die eine Verlängerung der Ferien bis zum 8. Januar empfehlen. Nur so können Infektionen entdeckt und rechtzeitig eingedämmt werden, ehe sie in die Schulen getragen und dort verbreitet werden.

Die aktuelle Teststrategie der Gesundheitsämter wurde so weit heruntergefahren, dass möglicherweise viele Infektionen im Verborgenen bleiben. Die angekündigten Schnelltests, die in den Schulen selbst durchgeführt werden sollen, sind keine Alternative. Falsch-negative Tests aufgrund fehlerhafter Anwendung sind ein zu großes Risiko. Zudem sollten sich Lehrerinnen und Lehrer auf ihre Kernkompetenz konzentrieren: auf das Unterrichten!

Wir appellieren an die Landesregierung und an das Bildungsministerium, die Teststrategie wieder an das reale Infektionsgeschehen anzupassen. Vom ewigen Mantra, Schulen seien keine Infektionsherde, muss sich Frau Hubig endlich verabschieden!

Geben Sie den Schulen und der Gesellschaft eine Woche mehr Zeit, das Infektionsgeschehen abzubremsen und verlängern Sie die Weihnachtsferien! So bleibt auch den Kolleginnen und Kollegen mehr Zeit, sich auf die Herausforderungen des neuen Jahres einzustellen und digitalen Unterricht qualitativ hochwertig vorzubereiten! Wenn die Schule ab dem 11. Januar wieder beginnt, muss Wechselunterricht dort möglich sein, wo er gewünscht wird! Das entzerrt das Unterrichts- und Infektionsgeschehen.“

Bildung mit Biss
 
 
Schuljahresplaner
 
 

VBE vernetzt

Recht für Lehrer
 
 
Förderpreis Lesen
 
 
ilf
r+v
 
 
 

Verband Bildung und Erziehung VBE
Landesverband Rheinland-Pfalz

VBE-Landesgeschäftsstelle:
D-55118 Mainz,
Adam-Karrillon-Straße 62

Postfach 4207, D-55032 Mainz
Telefon: 0 61 31 / 61 64 22
Telefax: 0 61 31 / 61 64 25
eMail: Info@VBE-RP.de