Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden
VBE Rheinland-Pfalz

Infektionsschutz weiterhin unbefriedigend!

24.08.2022

VBE Rheinland-Pfalz kritisiert Infektionsschutzgesetz

Gerhard Bold: „Die Kritik des VBE am ersten Entwurf des Infektionsschutzge-setzes verhallte ungehört. Auch das Schutzkonzept für Schulen bleibt weit hinter den Erwartungen zurück.“

Das heute vom Bundeskabinett verabschiedete Infektionsschutzgesetz geht an der Realität der Schulen vorbei. Gerhard Bold, Vorsitzender des Verband Bildung und Erziehung Rheinland-Pfalz, kommentiert: „Der Bundesgesundheitsminister lehnt sich weit aus dem Fenster, wenn er es anscheinend kategorisch ausschließt, dass es wieder zu Schulschließungen kommen kann. Es hat sich in jeder Welle gezeigt, dass bei entsprechendem Infektionsgeschehen unter den Lehrkräften oder innerhalb der Schülerschaft, die Schließung von Lerngruppen oder ganzer Schulen immer wieder unausweichlich waren und auch wieder sein werden.“

Die dünne Personaldecke an den Schulen tue ihr Übriges, so Bold weiter. „Spätestens, wenn die Kolleginnen und Kollegen krankheitsbedingt ausfallen, wird es schwierig einen geregelten Unterricht durchzuführen. Die Politik muss die tatsächliche Situation an den Schulen endlich erkennen und ein offenes Ohr für die Praxis beweisen. Es macht mich betroffen, dass der Schutz der Beschäftigten in den Ausführungen der beiden Bundesminister keine erkennbare Rolle gespielt hat.“

Die Verantwortung für die Umsetzung möglicherweise notwendiger Infektionsschutzmaßnahmen an den Schulen und deren Vermittlung darf nicht wie bisher auf das pädagogische Personal, das dafür keine Verantwortung trägt, abgewälzt werden. Die dadurch vorprogrammierten Konflikte, die wir bereits aus den letzten Jahren kennen, werden die Schulen zusätzlich zum bestehenden Personalmangel und zu den Herausforderungen bei der Betreuung und Beschulung geflüchteter ukrainischer Kinder und Jugendlicher stark belasten. Schulleitungen und Lehrkräfte werden damit abermals zur Zielscheibe sogenannter Querdenker.

 
 
Bildung mit Biss
GermanDream
 
 
 
 
 
 

VBE vernetzt

Recht für Lehrer
 
 
Förderpreis Lesen
 
 
ilf
r+v
 
 
 

Verband Bildung und Erziehung VBE
Landesverband Rheinland-Pfalz

VBE-Landesgeschäftsstelle:
D-55118 Mainz,
Adam-Karrillon-Straße 62

Postfach 4207, D-55032 Mainz
Telefon: 0 61 31 / 61 64 22
Telefax: 0 61 31 / 61 64 25
eMail: Info@VBE-RP.de